Milky Way

Die Sommermonate sind die beste Zeit auch in unseren Breitengrade einen Blick auf die Milchstraße zu erhaschen. Denn in den Wintermonaten sieht man bei uns nur die Randbereiche. Was natürlich enorm wichtig ist, ist eine Örtlichkeit mit möglichst wenig Lichtverschmutzung zu finden.

Clear Creek - Zion National Park

Der Clear Creek ist eine nette, kleine Wanderung (eigentlich teilweise schon eher ein Spaziergang) im East Canyon des Zion Nationalparks. Obwohl der Clear Creek parallel zur Route 9 verläuft ist man, bis auf gelegentliche Geräusche der auf der Straße fahrenden Autos, hier relativ ungestört und man trifft nur gelegentlich andere Wanderer. Man sollte hier kein riesiges Highlight erwarten, aber einen netten kleinen Hike, der einige fotogene Narrows bietet, abseits der Touristenmassen und vor allem der an heißen Tagen auch mal einige schattige Passagen bietet.

Separation Canyon - Zion N.P.

Der Separation Canyon ist ein “Off the beaten Path” Hike im Zion National Park. Sicherlich nicht empfehlenswert für den Erstbesucher in diesem Nationalpark so ist er doch eine willkommene Abwechslung für alle die, welche die Highlights bereits durch haben und einen Hike abseits jeglicher Touristenmassen suchen. Wir waren den kompletten Tag auf dieser Route alleine unterwegs und haben keine Menschenseele getroffen.

Canaan Mountain - White Domes

Bei unseren Reisevorbereitungen 2012 stieß ich auf einen Bericht von einem Gebiet, bei dessen Anblick sofort klar war, Da müssen wir hin. White Domes heißen die traumhaften Sandsteingebilde und sie befinden sich auf dem Canaan Mountain, nur knapp außerhalb der Grenzen des Zion Nationalpark. Eine wunderschöne Tageswanderung für jeden der gerne abseits der Touristenmassen unterwegs ist.

Josefstaler Wasserfälle

Die Josefstaler Wasserfälle sind ein sehr schönes, kleines Ziel in der Schlierseer Gegend. Ein sehr kurzer Weg (ca. 10 Minuten einfach bis zum ersten Wasserfall, ca. eine Stunde Rundtrip bis zum oberen Wasserfall), welcher einfach zu gehen ist. Lediglich rutschfeste Schuhe sind empfehlenswert, da der Boden hier oft nass und rutschig sein kann.

Der Gollinger Wasserfall

Für alle Fans von Wasserfällen hält das österreichische Tennengau ein echtes Highlight bereit: Der Gollinger Wasserfall.

Spencer Trail

Der Spencer Trail ist eine wunderschöne Wanderung in der Umgebung von Page.Ausgangspunkt dieser Wanderung ist Lees Ferry. Dort befinden sich übrigens auch die Launching Ramps für die Rating Trips auf dem Colorado River.Lees Ferry erreicht man von Page aus in einer guten Stunde. Man fährt dazu die 89 Richtung Süden (Flagstaff) bis man Bitter Springs erreicht. Dort biegt man rechts (also nördlich auf die alte 89er ab).Hier findet man noch die Überreste der Lonley Dell Ranch sowie die Hinterlassenschaften des Goldsuchers. Die Lonely Dell Ranch entstammt noch aus der Zeit als hier der Mormone John D. Lee eine Fährverbindung über den Colorado River betrieb (1871-1872).

Plitvicer Seen

Die Plitvicer Seen sind der größte Nationalpark Kroatiens. Er befindet sich zwischen den Gebirgen Mala Kapela und Pljesevica in Mittelkroatien. Bekannt ist der Park für seine insgesamt 16 “stufenförmig” angeordneten Seen, die durch zahlreiche Kaskaden und Wasserfälle miteinander verbunden sind. Die Seen unterteilen sich in die vier unteren und zwölf oberen Seen. Auch die Höhle, in welcher sich “Der Schatz im Silbersee” aus dem Karl May Film befand, findet man hier.

Almbach Klamm

Die Almbachklamm ist eine wunderschöne Schlucht mit einem klaren Gebirgsbach und schönen Kaskaden bei Marktschellenberg im Berchtesgadener Land.

Der Zauberwald

Der Zauberwald bei Ramsau ist ein schöner Wanderweg der am Hintersee bei Ramsau beginnt. Entstanden ist der Zauberwald vor mehr als 3000 Jahren als ein riesiger Felssturz vom Hochkalter herabstürzte und das Tal versperrte. Durch die riesigen Felsbrocken schlängelt sich nun der Gebirgsbach vom Hintersee in Richtung Ramsau. Bänke entlang des klaren Wassers laden zum verweilen ein. Die Wegestrecke beträgt ca. 1,5km und ist in gut einer Stunde leicht zu bewältigen. Allerdings gibt es diverse Abzweigungen so dass man die Wanderung beliebig verlängern kann.